Nachhaltige Smartphones

Bechtle nimmt Fairphones ins Sortiment

Uhr
von Eric Belot und kfi

Bechtle partnert mit Fairphone und vermarktet neu dessen Produkte in mehreren Ländern Europas, auch in der Schweiz. Der Hersteller steht für nachhaltige Smartphone-Herstellung.

Bechtle erweitert sein Smartphone-Angebot. (Source: Scott Graham/Unsplash)
Bechtle erweitert sein Smartphone-Angebot. (Source: Scott Graham/Unsplash)

Bechtle hat eine Zusammenarbeit mit Fairphone vereinbart. Neu nimmt das Unternehmen die Produkte des Herstellers in sein Mobility-Portfolio auf. Bechtle vertreibt die Smartphones von Fairphone in mehreren europäischen Ländern, darunter auch in der Schweiz, wie es in einer Mitteilung heisst. Damit sei Bechtle unter den ersten Vertriebspartnern im IT-Markt, die Fairphone-Produkte für Unternehmenskunden und öffentliche Auftraggeber anbieten.

Fairphone-Handys mit Zero-Touch-Registrierung

Fairphone achte bei der Herstellung seiner Smartphones besonders auf die Nachhaltigkeit. Seine Geräte basieren gemäss Bechtle auf einem modularen Design und einer nachhaltigen Beschaffung der verarbeiteten Materialien. Das Unternehmen setze sich ausserdem für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der gesamten Lieferkette ein. Gemäss Bechtle ist Fairphone der erste Smartphone-Hersteller, der über die Fairtrade-Gold-Zertifizierung verfügt.

Fairphone biete seine Android-Geräte laut Mitteilung mit langfristigem Support und regelmässigen Sicherheitsupdates an. Ferner sollen Nutzerinnen und Nutzer die Smartphones dank Zero-Touch-Registrierung in bestehende Lösungen für das Enterprise-Mobility-Management integrieren können.

"Die Zusammenarbeit mit Fairphone unterstreicht unser Bestreben, neue Entwicklungen aufzunehmen und zusätzliche Auswahlmöglichkeiten für unsere Kunden zu schaffen", sagt Ascan Collier, Geschäftsführer, Bechtle Logistik & Service. "Der klare, dediziert auf Nachhaltigkeit abzielende Ansatz von Fairphone hat uns überzeugt, damit eine interessante Alternative in unser Produktportfolio aufzunehmen."

Ascan Collier, Geschäftsführer, Bechtle Logistik & Service. (Source: Bechtle)

Übrigens: Die Bechtle-Gruppe will die Aktivitäten seiner Tochterunternehmen ARP und Bechtle Direct im DACH-Raum und in Frankreich bündeln. In diesen Ländern treten die Unternehmen ab Jaunar 2022 gemeinsam als Bechtle Direct auf. Mehr Details dazu können Sie hier nachlesen.

Webcode
DPF8_220128

Kommentare

« Mehr