Quantencomputing

Deutscher Technologiekonzern übernimmt Zurich Instruments

Uhr
von Stefan Kyora, startupticker.ch

Das ETH-Spin-off Zurich Instruments hat sich im Bereich Quantencomputing einen Namen gemacht. Nun hat Rohde & Schwarz die Schweizer Firma zu 100 Prozent übernommen. Gemeinsam will man Komplettlösungen im Bereich Quantencomputing anbieten.

Das ETH-Spin-off Zurich Instruments geht in die Hände von Rohde & Schwarz. (Source: zVg)
Das ETH-Spin-off Zurich Instruments geht in die Hände von Rohde & Schwarz. (Source: zVg)

Quantentechnologien werden die High-Tech-Industrie in den nächsten Jahrzehnten entscheidend prägen. Das Potenzial für die Industrie wie auch für die Forschung ist enorm. Bereits heute sind sowohl Rohde & Schwarz als auch Zurich Instruments in diesem Markt tätig. Der deutsche Konzern mit einem Umsatz von mehr als 2,5 Milliarden Euro verfügt über Angebote für das Quanten-Sensing. Mit der Akquisition positioniert sich der Konzern nun im Bereich Quantencomputing mit seiner Messtechnik für eine der global vielversprechendsten Zukunftstechnologien.

Zurich Instruments bietet hierfür hochmoderne Messsysteme für Kunden in der wissenschaftlichen und industriellen Forschung. Das Unternehmen bewegt sich seit seiner Gründung im Jahr 2008 an der Spitze der Wissenschaft und ist seither kontinuierlich gewachsen. Am Hauptsitz in Zürich sowie in den Vertretungen in China, USA, Frankreich, Südkorea, Japan und Italien werden mehr als 100 Mitarbeitende beschäftigt. Über die Quantentechnologie hinaus bringt Zurich Instruments ein starkes Netzwerk und Erfahrungen in der akademischen Forschung der Physik mit.

Insbesondere der Messtechnikmarkt für Quantencomputing birgt für beide Unternehmen ein erhebliches Potenzial. Denn der Betrieb und die Wartung eines Quantencomputers im grösseren Massstab erfordern eine Vielzahl an spezifischen Messlösungen. Rohde & Schwarz und Zurich Instruments stellen hierbei durch ihre komplementären Produkte künftig Komplettlösungen bereit.

Sadik Hafizovic, Mitgründer und Geschäftsführer von Zurich Instruments, sagt: "Mit Rohde & Schwarz haben wir die Firma gefunden, die uns Zugang zu den neuesten und besten Technologien verschafft. Die Grösse, die Stabilität und das technologische Know-how von Rohde & Schwarz bieten uns die optimalen Bedingungen, auch in Zukunft in der Messtechnik den rapide wachsenden Markt des Quantencomputings anzuführen und als eigenständige Tochter weiter zu wachsen."

Für die Kunden von Zurich Instruments bedeutet die neue Konstellation noch mehr Zukunftssicherheit für innovative Produkt-Roadmaps von Lock-in-Verstärkern, Impedanzmessgeräten und Quantencomputer-Kontrollsystemen. Die Fortführung der Beziehungen zu bestehenden Kunden und Partnern ist für beide Unternehmen essenziell. Alle Funktionen von Zurich Instruments von Entwicklung über Produktion bis hin zu Marketing und Sales bleiben bestehen.

Der Technologiekonzern Rohde & Schwarz verfügt über Lösungen aus den Bereichen Test & Measurement, Technology Systems sowie Networks & Cybersecurity. Per 30. Juni 2020 betrug die weltweite Zahl der Mitarbeitenden rund 12'300. Der unabhängige Konzern erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2019/2020 (Juli bis Juni) einen Umsatz von 2,58 Milliarden Euro. Firmensitz ist München.

Dieser Beitrag ist zuerst auf startupticker.ch erschienen.

Webcode
DPF8_222446

Kommentare

« Mehr