Otto Dueck im Podium

Welche Rolle Datenschutz beim Datenmanagement laut Dell spielt

Uhr
von Coen Kaat

Es heisst oft, Daten seien das neue Gold; sie können aber genauso gut einfach nur Altmetall sein. Etwa dann, wenn sie weder schnell noch in übersichtlicher Form zur Verfügung stehen. Das Zauberwort heisst hier Datenmanagement, und worauf es dabei zu achten gilt, sagt Otto Dueck, Field CTO, Dell Technologies Switzerland.

Otto Dueck, Field CTO, Dell Technologies Switzerland. (Source: zVg)
Otto Dueck, Field CTO, Dell Technologies Switzerland. (Source: zVg)

Worauf gilt es beim Datenmanagement zu achten

Otto Dueck: Durch die steigende Wichtigkeit von Datenanalysen ist es nötig, sich sowohl mit der korrekten Datenhaltung (Lokation, Sicherheit, Verfügbarkeit) als auch mit der Art der Datenbereitstellung zu befassen. Datenhaltung und -management müssen effizient funktionieren, damit sich aus den Daten ein Mehrwert generieren lässt. Dafür braucht es eine moderne, flexible IT-Infrastruktur - komplexe Plattformen, die auf Datensilos aufbauen und nicht die nötige Integrationsfähigkeit sowie Skalierbarkeit bieten, sind nicht geeignet.

Wo bestehen in der Schweiz die grössten Marktchancen?

Marktchancen sind so individuell wie die Daten selbst. Eine Marktchance entwickelt sich erst, wenn auf Grundlage von Analysen und der geeigneten Methodik die richtige Geschäftsentscheidung getroffen wird. Wir sehen über viele Branchen hinweg die Vorteile, die sich durch effiziente Nutzung der Daten ergeben. Das können Produktverbesserungen oder ein besseres Kundenerlebnis sein.

Wie muss ein Reseller oder Integrator aufgestellt sein, um möglichst erfolgreich zu sein?

Durch die Integration der optimalen Technologie, die das Datenmanagement, die agile Bereitstellung von Ressourcen und die Analysen vereinheitlicht und vereinfacht, wird es ermöglicht, sich dem Mehrwert der Daten zuzuwenden. Neue Technologien, durchdachte Konzepte und Bereitstellungsverfahren sowie konsumorientierte Abrechnungsmodelle sind hierbei elementare Faktoren, die Reseller und Integratoren kompetent umsetzen können sollten.

Welche technologischen Trends prägen das Geschäft mit Datenmanagement zurzeit?

In vielen Unternehmen hat die digitale Transformation in den vergangenen Monaten an Fahrt aufgenommen. Die meisten von ihnen arbeiten zurzeit an ihren digitalen Plattformen, um auf Marktveränderungen reagieren zu können. Diese "digitale Basis" ermöglicht die Ausschöpfung der Mehrwerte, die durch die Analyse von Big und Small Data geschaffen werden. Moderne Technologien wie Hadoop, Spark, Hive und deren Integration sind unabdingbar für eine reibungslose Umsetzung der Datenanalysestrategie. Diese Architektur wird einheitlich verfügbar gemacht, unabhängig vom Einsatzort im Datacenter, der Edge oder Public Clouds.

Welche Rolle spielt Datenschutz beim Datenmanagement?

Exponentiell ansteigende - oft erfolgreiche und mit hohen Kosten verbundene - Ransomware Attacken zeigen 2 Punkte deutlich auf: Erstens sind Daten extrem wichtig geworden, sonst wären hohe Lösegeldforderungen nicht möglich. Zweitens ist der Schutz der Daten aktuell nicht ausreichend gegeben. Die Ursachen liegen in Gründen wie Unwissenheit, fehlender Erfahrung bzw. Kompetenz oder falscher Priorisierung. Vollumfänglich ist Datenschutz nur möglich mit zertifizierten Systemen, die den heutigen Sicherheitsstandards entsprechen.

Die Antworten der anderen Teilnehmer des Podiums:

Webcode
DPF8_199798

Kommentare

« Mehr