Martin Fink im Podium

Was laut TIM Storage Solutions die Herausforderungen beim Datenmanagement sind

Uhr
von Coen Kaat

Es heisst oft, Daten seien das neue Gold; sie können aber genauso gut einfach nur Altmetall sein. Etwa dann, wenn sie weder schnell noch in übersichtlicher Form zur Verfügung stehen. Das Zauberwort heisst hier Datenmanagement, und worauf es dabei zu achten gilt, sagt Martin Fink Geschäftsführer von TIM Storage Solutions.

Martin Fink Geschäftsführer, TIM Storage Solutions. (Source: zVg)
Martin Fink Geschäftsführer, TIM Storage Solutions. (Source: zVg)

Worauf gilt es beim Datenmanagement zu achten?

Martin Fink: Datenmanagement beschreibt grundsätzlich ein extrem weites Gebiet von der Ablage von Informationen in einem Aktenordner bis zu komplexen Infrastruktur- und Informationsmanagementsystemen. Aktuelles Datenmanagement berücksichtigt dabei sowohl die technisch-organisatorischen Aspekte wie auch rechtliche und sicherheitsrelevante Faktoren. Das moderne Data Center erfüllt beim Datenmanagement höchste Anforderungen im Bereich Performance und Sicherheit und muss gleichzeitig extrem effizient und flexibel gestaltet sein. Um dies zu gewährleisten, ist die Analyse der speziellen Anforderungen und Rahmenbedingungen des Kunden erforderlich und es gilt, etablierte wie auch neueste Technologien und Strategien zu berücksichtigen, um eine ganzheitliche und individuell zugeschnittene Lösung zu realisieren.

 

Wo bestehen in der Schweiz die grössten Marktchancen?

Die Marktchance sind durchwegs über alle Branchen hinweg sehr gross. Intelligentes Datenmanagement führt zu Kosteneinsparungen, besserer Compliance und zur Minimierung von Sicherheitsrisiken. Zum anderen führt es zu Effizienz- sowie Produktivitätssteigerung der Mitarbeiter dank Vermeidung von Datensilos bzw. sinnloser, zeitaufwendiger Suche. Dies stellt einen deutlichen Wettbewerbsvorteil dar, da schnell am Markt reagiert werden kann und gezielt neue Umsatzquellen effizient und zielgerichtet angegangen werden können.

 

Wie muss ein Reseller oder Integrator aufgestellt sein, um möglichst erfolgreich zu sein?

Um die aktuellen Anforderungen im Bereich Datenmanagement der Endkunden zu erfüllen, sollte der Reseller/Integrator über das breite Spek­trum - unter Berücksichtigung der für das Datenmanagement relevanten Faktoren - beraten können. Gleichzeitig sollte er Zugriff auf ein Portfolio haben, das individuell zugeschnittene Lösungen für das jeweilige Kundensegment ermöglicht. Die besondere Herausforderung liegt hierbei in der Vielseitigkeit und dem Volumen der Faktoren, wie auch der verfügbaren Technologien. Dies bedingt für den Reseller/Integrator, dass entweder gezielt umfangreiche Ressourcen für die relevanten Aspekte ausgebildet werden oder auf Kooperationen oder entsprechende Unterstützung zurückgegriffen werden muss.

 

Welche technologischen Trends prägen das Geschäft mit Datenmanagement zurzeit?

Die Grundlage für die Auswahl einer - für das Datenmanagement geeigneten - Technologie ist die Analyse der Art und Struktur vorhander Daten und die Entwicklung dieser Informationen. Nach einer entsprechenden Klassifizierung der Daten kann die jeweils geeignete Technologie, unter Berücksichtigung von Sicherheit und Effizienzaspekten, gewählt werden. Hierbei werden aktuell im Infrastruktur Bereich technologische Trends wie Cloud/hybrid Cloud Ansätze, HCI, Flash und Object Storage Ansätze genutzt. Dazu kommen die vielfältigen Ansätze im Bereich Datenverarbeitung und und Informationsmanagement im Software Bereich.

 

Welche Rolle spielt Datenschutz beim Datenmanagement?

Der Schutz der Daten spielt eine zentrale Rolle im Bereich Datenmanagement. Ohne Validität, Integrität und Vollständigkeit der Informationen ist eine sinnhafte Nutzung und auch Beachtung der rechtlichen Vorschriften nicht gegeben. Das bedeutet, dass beim Aspekt der Datensicherheit, Technologien im Bereich Backup/Recovery und Archivierung genutzt werden müssen, um die Vollständigkeit und Verfügbarkeit zu gewährleisten. Zusätzlich werden Security-Lösungen implementiert, die einen geeigneten Schutz vor unberechtigtem Zugriff und die Integrität der Daten garantieren. Die aktuelle Entwicklung der rechtlichen Rahmenbedingungen und Anforderungen, zum Beispiel im Bereich des Schutzes personenbezogener Daten, hat zusätzlich einen starken Einfluss auf die Wahl geeigneter Lösungen für das Datenmanagement.

 

 

 

Die Antworten der anderen Teilnehmer des Podiums:

Webcode
DPF8_199758

Kommentare

« Mehr