Vertrieb

Ocedo-Team wechselt zu Lancom

Uhr
von Coen Kaat

Das Vertriebsteam für SD-WAN von Ocedo ist geschlossen zu Lancom gezogen. Beim deutschen Netzwerkhersteller sollen sie die Management-Cloud-Lösung vermarkten.

Lancom Systems hat eine neue Vertriebseinheit für den Bereich Cloud Management aufgebaut. Hierzu holte der deutsche Hersteller von Netzwerklösungen gleich sechs neue Mitarbeiter an Bord. Alle waren zuvor für den ebenfalls deutschen Software-Defined-WAN-Spezialisten Ocedo tätig. Im gleichen Vertriebsteam.

Angeführt wird das Team von Ralf Haubrich. Zuvor war er Vice President Sales bei Ocedo, wie Lancom mitteilt. Bei Lancom soll er nun das Cloud-Lösungsgeschäft länderübergreifend über die Distribution und den Fachhandel aufbauen. Er berichtet direkt an Stefan Herrlich, geschäftsführender Gesellschafter.

Die Expertise im Vertrieb fehlte

Mit Haubrich ging auch Ocedos DACH-Vertriebschefin Claudia Wolf. Sie leitet bei Lancom nun den Vertrieb in der DACH-Region als Regional Sales Manager. Sandra Grözinger verantwortet das Marketing. Elmar Haag und Lutz Linzenmeier stossen als technische Spezialisten zu Lancom. Und Michael Reiss soll laut Mitteilung die Distributoren in Bezug auf die neue Cloud-Lösung betreuen.

"Insbesondere zum Marktstart unserer Lancom Management Cloud werden wir von diesem Know-how-Zugewinn massiv profitieren", lässt sich Herrlich in der Mitteilung zitieren. Wie ein Unternehmenssprecher auf Anfrage sagt, arbeitet Lancom bereits seit zwei Jahren an der eigenen Cloud-Lösung. "Das technische Wissen war vorhanden. Die Vertriebsexperten fehlten allerdings."

Mit Lancoms Cloud-Management-Lösung können Nutzer laut Mitteilung ihre Netzwerke mit wenigen Mausklicks zentral aufsetzen, überwachen und verwalten. Im Januar hatte der US-amerikanische Netzwerkausrüster Riverbed angekündigt Ocedo zu übernehmen.

Webcode
DPF8_7519

Kommentare

« Mehr