Vive Enterprise Solutions

HTC gründet Business Unit für Business-VR

Uhr
von Coen Kaat

Der taiwanische Hersteller HTC hat die neue Geschäftseinheit Virtual Reality Enterprise Solutions gegründet. In ihr sollen alle Kompetenzen rund um VR-Lösungen für Geschäftskunden zusammenlaufen.

HTC Vive Pro. (Source: HTC)
HTC Vive Pro. (Source: HTC)

HTC hat eine neue Geschäftseinheit für die Virtual-Reality-Plattform Vive gegründet. Die Einheit heisst Vive Enterprise Solutions, wie der taiwanische Hersteller mitteilt. Darin will HTC seine Kompetenzen im Bereich VR-Lösungen für Unternehmen bündeln.

"Wir können Unternehmen eine umfassende Geschäftslösung anbieten, auch aufgrund unserer Hardware-Innovationen und Branchenbeziehungen", sagt Daniel O'Brien, der die neue Einheit leitet. Das Team konzentriere sich auf das Angebot von Hardware sowie auf die Entwicklung integrierter Softwarelösungen, professioneller Dienstleistungen und Support in wichtigen Bereichen wie:

  • Training und Simulation

  • Design und Visualisierung

  • Virtuelle Zusammenarbeit

  • Ortsbezogene Unterhaltung und Werbung

Ende 2018 hatte HTC neue Vive-Produkte und –Applikationen für Geschäftskunden vorgestellt. Darunter das VR-Headset Vive Focus, die Open-VR-Plattform Vive Wave sowie Vive Sync, das virtuelle Meetingzimmer. Mehr zu den Ankündigungen können Sie hier nachlesen.

Webcode
DPF8_144462

Kommentare

« Mehr