Eigene Karten-App

Huawei ersetzt Google Maps durch Tomtom Maps

Uhr

Der chinesische Smartphone-Hersteller Huawei ist eine Lizenzvereinbarung mit Tomtom eingegangen. Huawei will mit dem niederländischen Anbieter von Geodaten eine eigene Karten-App anbieten.

(Source: marysuperstudio / Shutterstock.com)
(Source: marysuperstudio / Shutterstock.com)

Huawei will in Zukunft auf Geodaten von Tomtom setzen. Der chinesische Smartphone-Hersteller ist eine Lizenzvereinbarung mit dem niederländischen Unternehmen eingegangen, wie Tomtom-Sprecher Remco Meerstra gegenüber "Reuters" bestätigte. Laut Meerstra wurde der Deal bereits vor einiger Zeit abgeschlossen, aber bisher nicht publik gemacht.

Mit den Daten von Tomtom will Huawei seine eigene Karten-App anbieten und so nicht mehr von Google abhängig sein. Aufgrund der US-Sanktionen gegen den chinesischen Hersteller darf Huawei bei neuen Android-Geräten nicht mehr auf Dienste von Google zurückgreifen. Darin eingeschlossen ist auch die Karten-App Google Maps.

Trotz Handelsstreit legte Huawei auf dem globalen Smartphone-Markt weiter zu. Doch für die Marktforscher von Canalys ist das Unternehmen trotz des starken Wachstums noch nicht über den Berg. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Webcode
DPF8_166519

Kommentare

« Mehr