Sicherheitsaudits und Schulungslösungen

Acronis übernimmt israelisches Cybersecurity-Beratungsunternehmen

Uhr

Der Cybersecurity-Anbieter Acronis übernimmt das Beratungs- und Schulungsunternehmen Cyberlynx. Dessen Angebote sollen das Acronis-Portfolio ergänzen.

(Source: Scott Graham / Unsplash)
(Source: Scott Graham / Unsplash)

Der Schaffhauser Cybersecurity-Anbieter Acronis ist weiter auf Einkaufstour. In einer Mitteilung vermeldet das Unternehmen die Übernahme von Cyberlynx, einem Cybersecurity-Berater aus Israel mit Niederlassungen in Luxemburg, Grossbritannien und der Schweiz.

Cyberlynx biete Sicherheitsaudits, Penetrationstests und proprietäre Schulungslösungen an und habe Kunden in der ganzen Welt, heisst es in der Mitteilung weiter. Fortan seien die Cyberlynx-Services in die Acronis Security Services Suite integriert und ergänzen die vorhandenen Schulungen und Lösungen zur Stärkung der Unternehmenssicherheit.

"Die Integration ist bereits abgeschlossen", sagt Candid Wüest, VP of Cyber Protection Research bei Acronis, auf Anfrage. "Das Cyberlynx-Team wurde ein Teil des Acronis-Sicherheitsteams, das dem Chief Information Security Officer von Acronis, Kevin Reed, untersteht."

Durch die Übernahme soll es zu keinen Entlassungen kommen. Auch sei nicht geplant, Standorte der beiden Unternehmen zusammenzulegen. Wie viel Acronis für die Übernahme ausgegeben hat, gab Wüest nicht bekannt, "da wir derzeit noch ein privates Unternehmen sind und Zahlen derzeit nicht offen legen".

Im vergangenen Dezember übernahm Acronis bereits das Unternehmen 5Nine, wie Sie hier lesen können. Ausserdem kaufte Acronis dieses Jahr noch Devicelock, ein Unternehmen, welches sich auf die Verhinderung von Datenabflüssen spezialisiert.

Unlängst hat Acronis ein neues Cyber Protection Operation Center (CPOC) in Schaffhausen eröffnet. Es soll als Kommandozentrale für die ganze EMEA-Region fungieren. Mehr dazu lesen Sie hier.

Webcode
DPF8_198624

Kommentare

« Mehr