KI und Augmented Reality

Weltweit erster Flughafen mit Google Indoor Live View steht in Zürich

Uhr
von Yannick Chavanne und Übersetzung: Maximilian Schenner

Google führt eine neue Wegfindungsfunktion in Google Maps ein, Indoor Live View. Sie führt User mit Augmented-Reality-Anweisungen in öffentlichen Gebäuden zum Ziel. Der erste Flughafen der Welt, der diese neue Funktion anbietet, wird der in Zürich sein.

Google Indoor Live View (Source: Google)
Google Indoor Live View (Source: Google)

Google Maps erweitert seine Live-View-Funktion auf die Innenräume öffentlicher Gebäude. So soll man sich leichter zurecht finden, wenn man es eilig hat, zum Beispiel um einen Zug zu erwischen oder pünktlich zu einem Gate am Flughafen zu gelangen.

Google wird Indoor Live View zunächst in Einkaufszentren und öffentlichen Verkehrsmitteln anbieten. Auch in Flughäfen soll die Funktion zur Verfügung stehen. Für die Weltpremiere wurde der Zürcher Flughafen ausgewählt. "Wir sind zuversichtlich, dass diese neue Funktion unseren Kunden helfen wird, sich am Flughafen Zürich leichter zurechtzufinden, und dass wir ein nahtloses Reiseerlebnis bieten können", sagt Stefan Gross, Chief Commercial Officer des Flughafens Zürich.

Live View nutzt künstliche Intelligenz, um Milliarden von Street-View-Bildern zu analysieren, sagt das Unternehmen aus Mountain View. Google Maps ist nun in der Lage, dieses Augmented-Reality-Feature auch in Innenräumen anzubieten, und zwar "dank Fortschritten, die uns helfen, die genaue Höhe und Platzierung von Objekten innerhalb eines Gebäudes zu berechnen", sagt Dane Glasgow, VP of Product bei Google Maps. Indoor Live View zeigt mit Pfeilen und anderen Orientierungshilfen, in welcher Richtung sich Ziele wie der nächstgelegene Aufzug oder die Rolltreppe befinden, der Flugsteig, der Bahnsteig, die Gepäckausgabe, die Check-in-Schalter, die Ticketschalter, die Warteräume, die Ticketautomaten und so weiter.

Webcode
DPF8_212350

Kommentare

« Mehr