Neuheiten für Teams, Viva und Linkedin

Microsoft kündigt neue Funktionen und Angebote fürs hybride Arbeiten an

Uhr
von Kevin Fischer und lha

Microsoft hat neue Features für Teams und Viva angekündigt. Sie sollen in hybriden Meetings unterstützen und neue Möglichkeiten bieten. Auch für Linkedin hat Microsoft Neuerungen in petto.

(Source: Andrey Popov / AdobeStock)
(Source: Andrey Popov / AdobeStock)

Microsoft hat neue Features für seine Lösungen für hybride Meetings angekündigt. Sie setzen auf eine neue Generation intelligenter Kameras, wie der Konzern mitteilt. So erkennen Kameras im Raum dank KI-Unterstützung, wer gerade spricht, und zoomen näher an die Person heran. Die Erkennung des Sprechenden erfolgt anhand von Sprache, Gesichtsbewegungen oder Gesten. Auch multiple Video-Streams würden so möglich, in denen jeder Teilnehmende vor Ort in einem eigenen Videofenster platziert werde. Eine Personenerkennung identifiziere den Profilnamen von angemeldeten Nutzenden und zeige diesen im Videobereich an.

In den nächsten Monaten kommen gemäss Microsoft zudem folgende Funktionen:

  • Teams passt automatisch verschiedene Elemente an, damit entfernte Teilnehmende im Raum die Inhalte problemlos sehen - wenn intelligente Kameras mit Dynamic View kombiniert werden.

  • Aktualisierter Companion Mode in mobiler Teams-App erlaubt schnelleren Zugriff auf Chat, Live-Reaktionen oder das Microsoft Whiteboard. Ausserdem wird der Zugriff auf Meeting- und Gerätesteuerungen vereinfacht.

  • Neue Funktionen in Outlook erfassen Infos, wann und wo Teammitglieder arbeiten und wie sie an Besprechungen teilnehmen. Dieses Feature folgt Anfang 2022.

  • Die neue "Hot-Desking"-Funktion auf Microsoft-Teams-Displays erlaubt das Finden und Reservieren flexibler Arbeitsbereiche. Teams-Displays dienen dabei als eigenständiges Gerät oder als Zweitbildschirm. Beim Abmelden werden allen persönlichen Informationen vom Gerät entfernt. Das Feature ist ab Ende 2021 auf Lenovo ThinkSmart View verfügbar.

Effektivere Remote-Meetings und Teams für Apple CarPlay

Weitere angekündigte Neuerungen von Microsoft sollen dabei helfen, Remote-Meetings effektiver zu gestalten. Die Ankündigungen umfassen:

  • Cameo, ein neues Powerpoint-Feature. Es integriert den Kamera-Feed von Teams in Präsentationen. Nutzende können konfigurieren, wie und wo sie auf den Folien erscheinen möchten. Kommt Anfang 2022.

  • Speaker Coach gibt mithilfe von KI Hinweise zum Sprechtempo und benachrichtigt Nutzende, wenn sie jemanden unterbrechen. Kommt Anfang 2022.

  • Automatische Beleuchtungskorrekturen helfen, Video-Konferenzen auch bei schlechten Lichtverhältnissen gut zu präsentieren. Kommt in den nächsten Monaten.

  • Die neue Dockingstation Logi Dock hat eine Freisprecheinrichtung mit Touch-Bedienung integriert, die mit Teams zusammenarbeitet. Mit einem Tastendruck können Nutzende an Teams-Meetings teilnehmen oder den Ton einstellen. Kommt in den nächsten Monaten.

Weitere Ankündigungen sollen helfen, den Workflow aufrechtzuerhalten:

  • Teams ist noch diesen Monat für Apple CarPlay verfügbar. Das erlaube, im Auto an Teams-Meetings teilzunehmen oder Anrufe mit Hilfe von Siri zu tätigen.

  • Apps in Teams-Meetings eröffnen Echtzeit-Interaktionen. Deren Inhalte können in Meetings geteilt werden, worauf die Meeting-Teilnehmenden damit interagieren können. Zu Beginn gibt es Apps wie Miro, Mural, Lucidspark und Freehand.

  • Microsoft Viva erhält das Feature Viva Connections. Damit könnten Nutzende über Unternehmensnachrichten und -Ressourcen informiert werden. Es bietet personalisierte Ankündigungen, Unternehmens-Chat und ein Dashboard für verschiedene Tätigkeiten. In den kommenden Wochen gibt es die mobile App als Public Preview.

Linkedin erhält bessere Jobsuche und neue Weiterbildungsangebote

Auch Linkedin erhält neue Funktionen und Upgrades. Gemäss Microsoft handelt es sich dabei um folgende Neuerungen:

  • Stellensuchende können bei der Suche neu Filter für Remote-, Hybrid- und vor-Ort-Arbeit einstellen. In Kürze gebe es mehr dazu.

  • Bis zum 9. Oktober 2021 stehen rund 40 kostenlose Linkedin-Learning-Kurse zur Verfügung. Thematisch geht es besonders um Hybrid Work und Leadership.

  • In zwei Wochen startet die Plattform Linkedin Learning Hub. Sie werde Unternehmen dabei helfen, die Fähigkeiten der Mitarbeitenden über personalisierte Inhalte, gemeinsames Lernen und Einblicke in die Entwicklung von Fähigkeiten zu verbessern.

Übrigens wurde Microsoft Azure kürzlich gehackt - von Cybersicherheitsforschenden. Erfahren Sie hier mehr dazu.

Webcode
DPF8_229726

Kommentare

« Mehr