Mehr Fläche, mehr Besuchende, mehr Aussteller

Update: Die ISE 2024 bricht alle Rekorde mit Geburi-Messe

Uhr
von Coen Kaat und lha, jor

Am 30. Januar ist eine besondere Ausgabe der Pro-AV- und Digital-Signage-Messe ISE gestartet. In Barcelona feiert die Messe ihr 20-jähriges Bestehen. Und obwohl sie dieses Jahr zum ersten Mal alle Hallen der Fira de Barcelona Gran Via füllte, planen die Veranstalter bereits das weitere Wachstum.

Update vom 05.02.2024: Die diesjährige Ausgabe der ISE hat in mehreren Kriterien Rekorde aufgestellt. An den vier Tagen besuchten insgesamt 73'891 Personen aus 162 Ländern die Digital-Signage- und Pro-AV-Messe in Barcelona. Im Vorfeld hatten sich über 95'000 Personen für die Messe registriert. Ein neuer Höchstwert für die Messe, wie die Veranstalter mitteilen. Im Vergleich zum Vorjahr steigerte sich die Anzahl Besucherinnen und Besucher um 27 Prozent.

"Die ISE 2024 spiegelt nicht nur die Spitzentechnologien wider, die unsere Branche bestimmen, sondern ist auch ein Zeugnis für den beständigen Geist der Kreativität und Kameradschaft", lässt sich Mike Blackman, Managing Director der ISE, in der Mitteilung zitieren. "Während wir diesen Meilenstein feiern, freuen wir uns zusammen mit unseren Miteigentümern Avixa und Cedia darauf, unser Engagement als globale Plattform für Branchenexperten fortzusetzen."

Auf Anfrage lieferten die Veranstalter auch etwas Kontext zu den 5,86 Gigawattstunden an grüner Energie, die das Messegelände jährlich mit Photovoltaik-Anlagen generiert. An den vier Messetagen verbraucht die ISE mit ihren zahlreichen Displays und Projektoren täglich rund 197'500 Kilowattstunden an Strom. Das heisst, dass das Messezentrum sogar während diesen stromintensiven Tagen fast 9 Prozent des Strombedarfs selbst generieren könnte. Wenn man bedenkt, dass die Fira de Barcelona Gran Via nicht jeden Tag tausende Displays beherbergt, dürfte dieser Anteil übers Jahr gerechnet sogar noch etwas höher sein. Zum Vergleich: Während den Vorbereitungen für die ISE 2024 (vom 21. bis zum 29. Februar) lag der durchschnittliche tägliche Stromverbrauch bei rund 75'000 Kilowattstunden (an diesen Tagen könnte das Gebäude also bereits fast 22 Prozent des Stroms selbst produzieren). 

Die nächste Ausgabe der ISE ein bisschen später im Jahr statt: vom 4. bis 7. Februar 2025.

Originalmeldung vom 30.01.2024:

ISE 2024: Die grösste AV-Messe feiert Geburi

Vor 20 Jahren hat die ISE in Genf das Licht der Welt erblickt - beziehungsweise das Licht von Displays und Beamern. In den vergangenen Jahren hat sich die Messe für Digital Signage und Professional-AV zur weltweit grössten Veranstaltung in der Branche entwickelt. 

Von den Genfer Wurzeln hatte sich die ISE schon schnell verabschiedet. Von 2005 bis 2020 fand die Veranstaltung in Amsterdam statt, bevor sie - pünktlich zum Lockdown - nach Barcelona zog. Entsprechend holprig waren der Abschied von Amsterdam und die Premiere in Barcelona.

Von diesem zögerlichen Start merkt man heute nichts mehr: Die diesjährige Jubiläumsausgabe der ISE ist deutlich grösser als alle bisherigen Ausgaben der Messe. Erstmals füllt sie alle acht Hallen der Fira de Barcelona Gran Via.

30 Prozent gewachsen

2024 bringt die ISE 1408 Aussteller zusammen - vergangenes Jahr waren es 1052. Mit einer totalen Ausstellungsfläche von 82'000 Quadratmetern ist die Messe dieses Jahr 30 Prozent grösser als 2023. An neun Konferenzen werden 300 Spezialisten Präsentationen halten. Zudem werden drei Keynotes die Besucherinnern und Besucher unterhalten und informieren

Mit dabei sind dieses Jahr 25 Aussteller, die bereits seit 2004 an jeder Ausgabe der Messe mit dabei waren, wie Mike Blackman, Managing Director der ISE, an seiner Eröffnungsrede für die Presse stolz sagte. Damals in Genf hatte die Messe insgesamt 120 Aussteller und rund 3500 registrierte Besucherinnen und Besucher. 

Neu ist in diesem Jahr auch der 193 Quadratmeter grosse, transparente Welcome-Screen beim Südeingang des Gebäudes. Die permanente Installation soll auch bei künftigen Anlässen in der Gran Via die Besucherinnen und Besucher begrüssen. Die genauen Besucherzahlen will der Veranstalter erst am Ende der Messe verraten. Auf Anfrage heisst es aber, dass die ISE 2024 etwa 15 Prozent über den Rekordzahlen von 2019 liegt. Damals hatten sich im Vorfeld der Messe 73'430 Besucher und Besucherinnen registriert.

Ein neuer transparenter LED-Screen begrüsst künftig die Besucherinnen und Besucher der Gran Via. (Source: Netzmedien)

Ein neuer transparenter LED-Screen begrüsst künftig die Besucherinnen und Besucher der Gran Via. (Source: Netzmedien)

KI, Produktlancierungen und grüne Energie

Die AV-Branche entwickle sich rasend schnell weiter und "die ISE ist der beste Ort, um mehr über die neuesten Produkte und Trends zu erfahren", sagte Blackman. Der Managing Director der Messe rechnet mit "hunderten wenn nicht sogar tausenden Produktneuheiten", die dieses Jahr an der Messe lanciert werden sollen. 

"Wir sind dem KI-Phänomen voraus", sagte Blackman zudem in Bezug darauf, was die Teilnehmenden an der Messe erwarten wird. Die diesjährige Messe werde in den Keynotes und auf der Ausstellungsfläche verschiedene Anwendungen von künstlicher Intelligenz in der AV-Branche demonstrieren. 

Ein weiteres wichtiges Thema - bei den Ausstellern und beim Veranstalter - sind erneuerbare Energien. Die Messe arbeitet daran, gänzlich klimaneutral zu werden. Die 25'900 Photovoltaik-Anlagen auf dem Messegelände erzeugen bereits jetzt jährlich 5,86 Gigawattstunden an Energie und kompensieren zugleich 2200 Tonnen an CO2, wie Blackman erklärte. 

Gross, grösser, ISE 2025

Auch angesichts des beeindruckenden Wachstums denkt Blackman aber nicht daran, sich auf seinen Loorberen auszuruhen oder kürzer zu treten. "Wir sind noch immer hungrig; wir sind noch immer ehrgeizig und wir haben grosse Pläne für die nächsten 20 Jahre", sagte er.

Noch bevor die diesjährige ISE die Tore für das Fachpublikum geöffnet hatte, gab Blackman bereits einen kleinen Vorgeschmack darauf, was die Besucherinnen und Besucher nächstes Jahr erwarten könnte: Im vergangenen Monat begann nämlich der Bau einer zusätzlichen Halle für die Fira de Barcelona Gran Via.

Mike Blackman zusammen mit Vertretern von Avixa und Cedia sowie lokalen Politikern bei der feierlichen Eröffnung der ISE 2024. (Source: Netzmedien)

Mike Blackman zusammen mit Vertretern von Avixa und Cedia sowie lokalen Politikern bei der feierlichen Eröffnung der ISE 2024. (Source: Netzmedien)

Die neue Halle 0 soll die mögliche Ausstellungsfläche um 25 Prozent erweitern - beziehungsweise um 32'200 Quadratmeter. "Mit dem Ausbau wird dies das sechst grösste Konferenzzentrum in Europa", sagte Blackman. Und sollte das nicht genügen, gibt es noch immer die Räumlichkeiten der Fira de Barcelona am Montjuïc, erinnerte Blackman. Zumindest vorläufig dürfte die ISE also nicht ihrer Heimat in der katalonischen Hauptstadt entwachsen, so wie sie es in Amsterdam tat. 

Geburi-Party im "Garten"

"Bitte feiern Sie mit mir 20 Jahre ISE im Garten bei einem Glas Cava", sagte Blackman, um die Teilnehmenden der Pressekonferenz nach dem Blick in die Zukunft wieder zurück ins hier und jetzt zu holen. 

Eine halbe Stunde vor der Türöffnung und anderthalb Stunden vor der offiziellen Eröffnungszeremonie - bei der Mike Blackman und Co. wieder symbolisch ein Band zerschnitten - gab es noch eine kleine Geburtstagsparty für die Messe in einem der Innenhöfe des Messegeländes. Happy Birthday, ISE!

Die ISE findet in diesem Jahr vom 30. Januar bis zum 2. Februar statt. Die aktuellen Meldungen zur ISE und auch die Berichterstattung von der Messe finden Sie hier im Onlinedossier zur ISE.

Die ISE findet 2024 wieder in der Fira de Barcelona Gran Via statt. (Source: Netzmedien)

Die ISE findet 2024 wieder in der Fira de Barcelona Gran Via statt. (Source: Netzmedien)

Webcode
76WdU2mb