Podium zum Schweizer Druckermarkt

Kein Drucker ohne Extras: Thomas Rieder von Faigle sagt, warum

Uhr | Aktualisiert
von Coen Kaat

Ein Drucker gehört in jedes Büro – zumindest im Moment noch. Aber schon heute stellt sich die Frage, wie man mit diesen allgegenwärtigen Produkten Geld verdient. Welche Zusatzdienstleistungen Händler noch erbringen müssen, sagt Thomas Rieder, CEO von René Faigle.

Thomas Rieder, CEO von René Faigle. (Source: zVg)
Thomas Rieder, CEO von René Faigle. (Source: zVg)

Wie wird sich das Drucker-Jahr 2019 entwickeln?

Thomas Rieder: Die digitale Transformation wird 2019 in allen Unternehmensgrössen zu spüren sein: Elektronische Geschäftsabwicklung und digitale Plattformen werden vorangetrieben. Damit wird sich die rückläufige Entwicklung bezüglich Geräten und gedruckten Seiten weiter fortsetzen. Die Integration des Printings in die IT-Workflows beim Kunden gewinnt an Bedeutung. Firmen lassen vermehrt ihre Dokumente von Dienstleistern drucken und versenden. Daher wird der digitale Hochvolumendruck weiter wachsen. Anbieter müssen sich in den neuen Disziplinen auskennen und Kunden beraten.

Wie verdient man heute mit so allgegenwärtigen Produkten wie Druckern noch Geld?

Unternehmen wollen sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. Das Drucken soll kostengünstig und zuverlässig funktionieren und wenn möglich durch digitale Lösungen disruptiert werden. Service und effiziente Prozesse in der Geschäftsabwicklung sind dazu die Schlüssel. Wenn Kunden durch unsere Leistungen den Mehrwert erkennen, werden sie uns weiterhin als Dienstleister vertrauen. Ein reiner Produktverkauf gehört der Vergangenheit an. Anbieter bestehen am Markt durch Integration in die IT-Umgebung des Kunden sowie durch Vereinfachung und Sicherstellung des Betriebs von Druck-Output. Eine hohe IT- und Digitalkompetenz sowie Servicequalität sind dabei zwingend notwendig. Faigle ist seit über 80 Jahren für seinen ausgezeichneten Service bekannt. Wir garantieren mit eigenen Mitarbeitenden und einem Service Desk in Zürich und Lausanne die verlässliche Verfügbarkeit des Druck-Outputs und stellen die Betriebssicherheit und den Service sicher. Faigle optimiert Geschäftsabläufe mit einer 360-Grad-Sicht: Die Effizienz steigern wir durch eine sorgfältige Auswahl der Druckflotte. Zu den Dienstleistungen gehören ausserdem IT-Konsolidierung und Implementation von Workflows.

Welche Zusatzdienstleistungen sind unabdingbar für den Erfolg im Druckergeschäft?

Die Rolle des Drucker-Verkäufers hat sich zum Lösungsberater gewandelt: Die Beratung und Analyse von Prozessen und das Aufsetzen von optimierten Workflows bei der Einbindung von Druckern in die IT-Umgebung bringen dem Kunden einen Mehrwert. Mit effizienten Druckprozessen reduzieren Unternehmen die Anzahl der Drucker und sparen so Infrastrukturkosten. Ausserdem werden sowohl Dienstleistungen für die Organisation von Daten als auch den Versand von Dokumenten benötigt. Zu den innovativsten Trends gehören Angebote im Informationsmanagement und Cloud-Lösungen. Anforderungen an die Datensicherheit verunsichern die KMUs. Da hat Faigle die Kompetenz aufgebaut und kann den Unternehmen Hand bieten.

Wie profitabel sind Refurbishing- und Recycling-Angebote?

Unterm Strich sind diese Angebote leider für Kunden und Anbieter nicht profitabel. Wir setzen uns für Umweltschutz ein und unterstützen diesen zum Beispiel durch eine lückenlose Recycling-Kette.

Wo liegen die Wachstumsmärkte?

Die Digitalisierung unter Berücksichtigung von Datenschutz ist ganz klar der grösste Wachstumsmarkt. Im klassischen Digitaldruck-Bereich bietet die spezialisierte Beratung die grössten Wachstumsmöglichkeiten. Bereits vorhandene Systeme beim Kunden sollen weiterhin eingesetzt werden können. Das heisst, die Einbindung von Umsystemen ist enorm wichtig. Die 80 Jahre Branchenerfahrung von Faigle zeigt, dass die Kompetenz mit den Marktanforderungen steigt. Mit dem vorhandenen Know-how von unseren Softwarespezialisten stellen wir uns noch so komplexen Themen.

Die Antworten der anderen Podiumsteilnehmer:

  • Achim Barmettler, ARP: "Durch die Preisentwicklung im Druckermarkt haben Refurbishing- und Recycling-Angebote an Bedeutung verloren."

  • Luis Branquinho, Oki: "Ein flexibles Angebot ist der Wachstumstreiber der Zukunft."

  • Tom Brunner, Also: "Operational Excellence – das ist die Grundvoraussetzung, damit man mit Druckern Geld verdienen kann."

  • Walter Frezza, Kyocera: "Wir können im Druckermarkt noch wachsen, jedoch hängt dies vom Tun jedes Einzelnen ab."

  • Richard Gaechter, Xerox: "Refurbishing und Recycling-Angebote von Geräten sind dann profitabel, wenn sich, ausser dem Preis, keine Vorteile daraus ergeben."

  • Sandro Nizzola, Brother: "Im Businessmarkt ist aufgrund der leicht wachsenden Wirtschaftslage noch Potenzial vorhanden."

  • Peter Zanoni, HP: "Kunden erwarten innovative und sichere Drucklösungen, die sich nahtlos in ihr digitales Arbeits- und Privatleben einfügen."

Webcode
DPF8_123396

Kommentare

« Mehr