Elektroschrott könnte deutlich reduziert werden

Einheitliches Ladegerät für Notebooks

Uhr | Aktualisiert

Die heute noch uneinheitlichen Ladegeräte sind mitschuldig an den 500'000 Tonnen IT-Elektroschrott, die jährlich weltweit entstehen. Die "Internationale Elektrotechnische Kommission" hat nun die technischen Spezifikationen für ein global einheitliches Laptop-Ladegerät veröffentlicht. Die Standardisierung könnte die Menge Elektroschrott deutlich verringern.

Ein einziges Ladegerät das mit verschiedenen Laptops kompatibel ist könnte bald Realität werden. Die Internationale Elektrotechnische Kommission (IEC) hat technische Spezifikationen für ein einheitliches Ladegerät festgelegt. Die IEC garantiert, dass das Ladegerät zuverlässig und sicher ist und auch das erforderliche Leistungsniveau für den Betrieb von Notebooks mitbringt.

Der jährlich durch IT-Produkte weltweit anfallende Elektroschrott wird auf 500'000 Tonnen geschätzt, wie es in einer Mitteilung der IEC heisst. Die Kommission geht davon aus, dass die Vereinheitlichung eines Ladegerätes für Computer den Elektroschrott bedeutend reduzieren würde. Dies sei bereits mit einem im Jahr 2011 etablierten internationalen Standard für ein Ladegerät für Mobiltelefone der Fall gewesen. Die Mobiltelefonindustrie habe die Norm zu grossen Teilen übernommen. Heute seien 82 Prozent der europäischen Standards identisch mit der von der Kommission vorgegebenen Norm oder basierten auf dieser. Dies habe geholfen, den Elektroschrott zu reduzieren, sagt Frans Vreeswijk, der Generalsekretär und CEO der IEC.

Webcode
VrQU3nVi

Kommentare

« Mehr