Beratungstool

Zuger Kantonalbank setzt auf Tablet-App von Swisscom

Uhr | Aktualisiert

Die Kundenberater der Zuger Kantonalbank haben ein Beratungstool von der Swisscom erhalten. Die neue Lösung läuft mit dem Bankensystem Finnova.

Tablet-Beratungstool eVoja (Quelle: Swisscom)
Tablet-Beratungstool eVoja (Quelle: Swisscom)

Die Zuger Kantonalbank hat ihren Kundenberatern eine Tablet-App von Swisscom zur Verfügung gestellt. Die Software namens eVoja läuft mit dem Bankensystem Finnova, wie es in der Mitteilung heisst.

Die Applikation soll laut Swisscom Kundenberater unterstützen. Anwender könnten mit ihrer Hilfe Grafiken erstellen und auf diese Weise ihre Finanzberatung in unterschiedlichen Bereichen optimieren, heisst es in der Mitteilung.

eVoja soll die Beratungszeit verkürzen

Die Berater könnten eVoja für die Vor- und Nachbereitung von Kundengesprächen nutzen. Mit der App liesse sich etwa die Entwicklung von Vermögenswerten visualisieren. Zudem könnten Kunden das eigene Portfolio überprüfen und Anlagetipps erhalten, schreibt Swisscom.

Tablet-Beratungstool eVoja. (Quelle: Swisscom)

Die Zuger Kantonalbank geht davon aus, dass sie mit der App Ressourcen einsparen kann. Die Lösung könnte "die Vor- und Nachbearbeitungszeit der Berater verkürzen", lässt sich Pascal Niquille, Präsident der Geschäftsleitung der Zuger Kantonalbank, zitieren.

Die Schwyzer Kantonalbank, die Graubündener Kantonalbank sowie die Appenzeller, Nidwaldner, Obwaldner und Urner Kantonalbanken setzen gemäss Swisscom ebenfalls auf die App. Das Tool funktioniere entweder als iOS-App oder mit reduziertem Funktionsumfang als HTML5-Client, heisst es in der Mitteilung weiter.

Webcode
DPF8_45132

Kommentare

« Mehr