Neue Tower- und Rackserver für KMUs

Littlebit erneuert Axxiv-Server-Familie

Uhr
von Coen Kaat

Littlebit hat drei neue Einstiegsserver der Marke Axxiv vorgestellt. Darunter ein Mini-Server, den kleine Unternehmen direkt ins Büro stellen können, sowie Rack-Server mit redundanten Netzteilen.

Der Mini-Server Cun Verva TE310 könne auch direkt im Büro genutzt werden. (Source: zVg)
Der Mini-Server Cun Verva TE310 könne auch direkt im Büro genutzt werden. (Source: zVg)

Der Hünenberger Distributor und Assemblierer Littlebit Technology hat drei neue Servermodelle der Eigenmarke Axxiv angekündigt. Die neuen Einstiegsserver basieren auf den aktuellen Intel-Plattformen und sind kompatibel mit Intels Xeon-E-Prozessoren, wie Littlebit mitteilt.

Der Axxiv-Einstieg-Server-Rack Cun Verva R1E330. (Source: zVg)

  • Der Mini-Server Cun Verva TE310 eigne sich als Einstiegsserver für kleine Unternehmen oder Abteilungen. Aufgrund des leisen Betriebs könne das Gerät direkt im Büro platziert werden.

  • Den Einstieg-Rack-Server Cun Verva R1E330 beschreibt Littlebit als "platzsparender Rack-Server mit Erweiterungsoptionen". Das Gerät verfügt über 8 Hot-Swap-Einschübe. So könnten Nutzer die bis zu 8 SSDs auch während des Betriebs austauschen.

  • Der Einstieg-Rack-Server Cun Verva R1E340R richtet sich an KMUs. Abgesehen von 8 Hot-Swap-Einschüben verfügt das Gerät auch über ein redundantes Netzteil: Fällt das erste Modul aus, übernimmt direkt das zweite die Gesamtlast.

Die neuen Server sind bereits erhältlich und können über Littlebits BTO-Konfigurator individuell konfiguriert werden.

Die Littlebit Group hat im März ihre Töchter in Deutschland - Littlebit Technology GmbH und ActionIT - konsolidiert. Lesen Sie hier, was dahinter steckt.

Der Einstieg-Rack-Server Cun Verva R1E340R verfügt über ein redundantes Netzteil. (Source: zVg)

Webcode
DPF8_148185

Kommentare

« Mehr