Veeting Rooms

Veeting verpasst Web-Konferenzlösung neue Features

Uhr

Der Anbieter von Web-Konferenzlösungen Veeting hat den Dienst Veeting Rooms komplett überarbeitet. Neu soll es Nutzern möglich sein, ihre Kunden zu Web-Meetings einzuladen, ohne dass diese sich registrieren oder eine Software installieren müssen.

(Source: Claire Nakkachi / Unsplash)
(Source: Claire Nakkachi / Unsplash)

Veeting hat der Conferencing-Lösung Veeting Rooms einen neuen Anstrich verpasst. Die auf WebRTC-basierende Lösung ermögliche das unkomplizierte Erstellen von White-Label-Versionen und biete zusätzliche attraktive Funktionen für die virtuellen Meeting-Räume, teilt der Anbieter mit. Laut Veeting können jetzt auch KMUs ihre Kunden zu Web-Meetings einladen, ohne, dass diese eine Software installieren oder sich zuvor registrieren müssen. Stattdessen klicken die Sitzungsteilnehmer lediglich auf einen Link.

Weiter setze das Unternehmen bei Veeting Rooms nicht mehr auf mobile Apps, sondern auf eine progressive Web-App. Diese soll sich direkt aus dem Browser öffnen lassen. Zu einigen weiteren Funktionen von Veeting Rooms zählen laut Anbieter:

  • Festlegen der Meeting Agenda im Vorfeld

  • Individuelle Sprachanpassung

  • Onlinepräsentationen

  • Dokumentenaustausch

  • Text-Chat in Echtzeit

Es gibt mittlerweile eine Reihe an Möglichkeiten, ein Sitzungszimmer zu einer zentralen Kommunikationsschnittstelle aufzuwerten. Wie diese aussehen und ob Meetings auf einer Südseeinsel oder auf dem Berggipfel dank VR-Technologie bald Alltag sein könnten, lesen Sie hier.

Webcode
DPF8_152097

Kommentare

« Mehr