Swico ICT Index April

Corona bringt die Schweizer ICT ins Trudeln

Uhr

Der Swico ICT Index ist im April abgestürzt. Die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie verhageln die Stimmung in der ICT- und der CE-Branche. Doch Swico-Geschäftsführerin Judith Bellaiche sieht auch positive Seiten - ein Digitalisierungsrutsch gehe durch das Land.

(Source: NOAA/unsplash)
(Source: NOAA/unsplash)

Die Coronakrise trifft die ICT-Unternehmen in der Schweiz hart. Das zeigt der ICT Index, den der Branchenverband Swico heute veröffentlichte. Das Stimmungsbarometer stürzte im April auf 66,2 Punkte ab. Im Vergleich mit den Werten des vergangenen Jahres ist das ein Minus von 44 Prozent, wie Swico mitteilt. Ende 2019 schaute die Branche noch optimistisch in die Zukunft, wie Sie hier lesen können.

"Die Konjunkturprognosen in allen ICT-Branchen sind durch die Coronakrise düster", schreibt der Swico. "Abgesagte oder aufgeschobene Aufträge, Lieferengpässe und grosse Unsicherheiten im Markt sorgen für wirtschaftliche Einbrüche." Die drei Sparten "ICT", "Consumer Electronics" (CE) und "Imaging/Printing/Finishing" (IPF) rechneten mit deutlichen Rückgängen bei den Auftragseingängen, dem Umsatz und den Bruttomargen. Der Indexwert der Branche CE sinke auf 44,1 - derjenige der Branche IPF auf 33,8 Punkte. Alle Segmente erwarten laut Index einen einschneidenden Rückgang.

Der Swico ICT Index taucht im April unter 100 Punkte. (Source: Swico)

Swico-Geschäftsführerin Judith Bellaiche sieht in der Krise dennoch Potenzial. "Die Coronakrise hat eindrücklich gezeigt, wie systemrelevant unsere Branche ist", lässt sie sich in der Mitteilung zitieren. Durch den Lockdown sei gar ein "veritabler Digitalisierungsrutsch" durch die Schweiz gegangen. "Ich bin überzeugt: Die Schweiz wird in Sachen Digitalisierung nach Corona nicht mehr wiederzuerkennen sein", so Bellaiche weiter. Davon werde die ICT-Branche mittel- und langfristig profitieren. Zunächst gelte es aber, sich so schnell wie möglich aus dem Konjunkturtal herauszuarbeiten.

Auch die Wachstums-Matrix des Swico trübt sich stark ein. Die Grösse und Füllung der Blasen zeigen die erwarteten Veränderungen der Auftragseingänge an: Je grösser die Blase, desto grösser die Veränderung. Ist sie positiv, ist die Kreisfläche ausgefüllt, ist sie negativ, ist nur die Kreisumrandung mit der Segmentfarbe dargestellt. (Source: Swico)

Der Swico ICT Index erscheint gemäss Mitteilung ab sofort monatlich und nicht wie bisher vierteljährlich. Ausserdem werde er ausnahmsweise allgemein zugänglich gemacht – nicht nur Abonnenten. Als Grundlage für den Stimmungsbarometer dienen die Indikatoren: Erwartete Umsatzveränderung, erwartete Veränderung des Auftragseingangs sowie die erwartete Veränderung der Rentabilität.

Webcode
DPF8_177242

Kommentare

« Mehr