PC-Markt wächst weiter

Tablets und Chromebooks profitieren von der Pandemie

Uhr

Der PC-Gesamtmarkt inklusive Tablets wächst das zweite Quartal in Folge. Insgesamt wurden 124,5 Millionen Geräte im dritten Quartal 2020 ausgeliefert. Chromebooks sind die am schnellsten wachsende PC-Kategorie.

Das Chromebook 13 (Source: Acer)
Das Chromebook 13 (Source: Acer)

Der Gesamtmarkt an PC-Geräten inklusive Tablets ist auch im dritten Quartal 2020 gewachsen, wie Marktforscher Canalys mitteilt. Insgesamt wurden 124,5 Millionen Einheiten, 23 Prozent mehr als im Vorjahr, ausgeliefert. Am stärksten wuchs dabei die Kategorie der Chromebooks. Von diesen Geräten wurden 9,4 Millionen ausgeliefert, was eine Steigerung von 122 Prozent gegenüber dem Vorjahr darstellt. Desktop-PCs stellen die einzigen Kategorien dar, in der die Auslieferungen geschrumpften. Hier wurden 32 Prozent weniger Geräte ausgeliefert.

Der Chromebook-Markt wächst am stärksten. (Source: Canalys)

Starkes Wachstum bei den Tablets

Im dritten Quartal wurden 44,3 Millionen Tablets ausgeliefert, 43 Prozent mehr als im Vorjahr. Das Wachstum bei den Tablets und Chromebooks setzt Canalys in Verbindung mit einem Trend für günstige Computer aufgrund der Pandemie. Anbieter und Vertriebspartner hätten die Ressourcen für die Produktion und den Vertrieb von Tablets und Chromebooks verlagert, um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden. Diese soll zumindest kurzfristig anhalten.

Der gesamte PC-Markt wächst. (Source: Canalys)

Dabei wuchsen die fünf grössten Tablet-Hersteller sowohl im Jahresvergleich als auch im Quartalsvergleich. Apple bleibt Spitzenreiter mit Auslieferungen von 15,2 Millionen Geräten und wächst dabei um 47 Prozent. Samsung wächst mit 80 Prozent noch stärker, belegt aber trotzdem nur den zweiten Platz. Samsung lieferte dabei 9 Millionen und Huawei 5,1 Millionen Einheiten aus.

Tablet Verkäufe steigen wieder. (Source: Canalys)

"Tablets sind von den Toten auferstanden, da sie das perfekte Gleichgewicht zwischen Mobilität und Rechenleistung für unsere Zeit zu einem breiten Spektrum von Preispunkten bieten", sagt Victoria Li, Analystin bei Canalys. Der Tablet-Markt befindet sich seit 2015 im freien Fall, wobei die letzten beiden Quartale die einzigen Quartale mit Wachstum in den letzten fünf Jahren waren.

Chromebooks als Antwort für die Bildung

Der Chromebook-Markt wird von HP angeführt. Der Hersteller verdoppelt sein Volumen im Vergleich zum Vorjahr auf 3,2 Millionen Geräte. Dabei fällt der Grossteil dieser Auslieferungen am Heimatmarkt in den USA statt. Bei Lenovo stiegen die Chromebook-Auslieferungen um über 300 Prozent auf 1,8 Millionen Geräte. Dell, Acer und Asus machten den Rest der fünf führenden Chromebook-Anbieter aus. Nach Canalys zeichneten auch sie sich durch ein starkes Wachstum und Rekordvolumen aus.

Alle Chromebook Hersteller profitierten von der Marktentwicklung. (Source: Canalys)

"Chromebooks entwickelten sich zum Kernstück der digitalen Antwort des Bildungssegments auf die Covid-19-Pandemie", sagt Ishan Dutt, Analyst bei Canalys. Infolge der Pandemie hätten sich Institutionen an Chromebooks gewandt, um einen relativ budgetfreundlichen und leicht zu handhabenden Notfallplan zu erstellen und eine minimale Unterbrechung im Laufe des Schuljahres zu gewährleisten, sagt Dutt. Zudem hätten Chromebooks die Bedürfnisse von Verbrauchern und KMUs befriedigt, die ein grundlegendes Computergerät in die Hände bekommen wollten. Da die Nachfrage nicht befriedigt werden konnte, rechnet Canalys mit weiterhin hohen Liefermengen bis Anfang 2021.

Diese Entwicklungen decken sich mit einer IDC-Prognose vom September. Laut besagter Prognose soll der PC-Markt aber nach diesem Wachstum wieder für eine längere Zeit schrumpfen. Mehr darüber können Sie hier nachlesen.

Webcode
DPF8_198368

Kommentare

« Mehr