B-Line 243B9H

Mit diesem neuen Philips-Monitor verspricht MMD Privatsphäre am Arbeitsplatz

Uhr
von Maximilian Schenner und lha

MMD stellt den Philips-Monitor B-Line 243B9H vor. Das Gerät soll für mehr Privatsphäre am Arbeitsplatz sorgen. Die Entsperrung des Bildschirms erfolgt via Gesichtserkennung, die Webcam kann aus dem Gehäuse ausgezogen und wieder versenkt werden.

Der Monitor B-Line 243B9H von Philips und MMD. (Source: zVg)
Der Monitor B-Line 243B9H von Philips und MMD. (Source: zVg)

MMD hat den B-Line 243B9H vorgestellt. Der Philips-Monitor misst 24 Zoll und ist mit Full HD sowie einer Bildfrequenz von 75 Hertz ausgestattet. Es ist das erste Modell der Serie "B-Line", mit der der Hersteller mehr Privatsphäre und Schutz vor unbefugter Nutzung verspricht.

Die Webcam versenken, statt verkleben

Gemäss MMD ist der Monitor für "hohe Sicherheitsanforderungen im Business" entwickelt worden.

Wer Bedenken zum Thema Datenschutz hat, muss seine Webcam nicht mehr überkleben, sondern kann diese einfach in das Monitorgehäuse versenken und bei Bedarf wieder herausziehen. Weiter verfügt die Kamera über Sensoren für die Windows Hello Gesichtserkennung. Die Anmeldung am Bildschirm erfolgt nämlich - laut MMD ebenfalls im Sinne der Privatsphäre - über biometrische Daten.

Der B-Line 243B9H mit versenkbarer Frontkamera von Philips Monitore. (Source: zVg)

USB-C statt Kabelsalat

Um dem üblichen Kabelsalat am Schreibtisch vorzubeugen, verfügt der Monitor über einen USB-C-Anschluss. Sowohl die Übertragung des Videosignals als auch die USB Power Delivery zum Laden eines angeschlossenen Laptops erfolgen dadurch über dasselbe Kabel. Die Videoübertragung erfolgt dabei über den Display-Port-Alternate-Modus von USB-C. Weiter ist ein 3-Port-USB-3.2-Hub im Monitor verbaut, der für schnelle Datenübertragung zu angeschlossenen Geräten, etwa externen Festplatten, sorgen soll.

Auf der Rückseite verfügt das Gerät über einen USB-C-Anschluss. (Source: zVg)

Ein Low-Blue-Modus, Flicker-Free-Technologie und ein Easy Read Mode sollen an langen Arbeitstagen die Augen schonen und Müdigkeitserscheinungen vorbeugen. Der schwenk- und verstellbare Monitorständer soll zudem für eine optimale Körperhaltung beim Arbeiten am Bildschirm sorgen.

Der Philips 243B9H ist ab sofort für 309 Franken (UVP) erhältlich.

Philips Schweiz hat übrigens einen neuen Geschäftsführer. Seit 1. Mai 2021 hat Rico Brecht die Position inne - mehr dazu lesen Sie hier.

Webcode
DPF8_218413

Kommentare

« Mehr