Patch kommt nächste Woche

Erneut eine Sicherheitslücke in Flash Player entdeckt

Uhr | Updated

Der Flash-Player kommt nicht aus den Negativschlagzeilen heraus. Sicherheitsforscher von Trend Micro haben eine Sicherheitslücke entdeckt. Diese wird gegen Regierungen und Medien ausgenutzt. Adobe arbeitet an einem Patch.

Im Adobe Flash Player klafft erneut eine grosse Sicherheitslücke. Betroffen sind die Plattformen Windows, Macintosh und Linux, wie Adobe mitteilt. In der kommenden Woche will das Unternehmen einen ausserplanmässigen Patch bereitstellen. Entdeckt wurde die Lücke von Trend Micro Anfang der Woche.

Wie Cnet schreibt, wird die Sicherheitslücke bereits von einer Cyberspionage-Gruppe namens "Pawn Storm" ausgenutzt. Diese hat vor allem Regierungen in Europa, Asien und dem Nahen Osten im Visier. Aber auch Nato-Einrichtungen und US-Medienhäuser sollen zu den Angriffszielen gehören.

Webcode
4794

Kommentare

« Mehr