Sascha Zahnd löst Ivo Furrer ab

Teslas Ex-Europa-Chef wird Präsident von Digitalswitzerland

Uhr
von Coen Kaat und lha

Digitalswitzerland erhält im Juli einen neuen Präsidenten: Sascha Zahnd. Dieser bringt Erfahrung von Teslas oberster Führungsetage mit. Er löst Ivo Furrer ab, der in den Vorstand wechselt.

Sascha Zahnd (Bild) löst im Juli Ivo Furrer als Präsident von Digitalswitzerland ab. (Source: zVg)
Sascha Zahnd (Bild) löst im Juli Ivo Furrer als Präsident von Digitalswitzerland ab. (Source: zVg)

Ab Juli hat Digitalswitzerland einen neuen Präsidenten - voraussichtlich. Die Generalversammlung muss dem Antrag nämlich noch zustimmen. Geplant ist aber, die Führung der Standortinitiative in die Hände von Sascha Zahnd zu übergeben, wie Digitalswitzerland mitteilt.

Die neue Aufgabe sei eine Ehre. "Die Schweiz hat alles, was es braucht, um auch in Zukunft ein führender Wirtschaftsstandort zu sein", sagt Zahnd. "Unser Land muss aber die Herausforderungen zielstrebig, transparent und mit Enthusiasmus anpacken." Ein Schlüssel dazu sehe er im Einbezug der Bevölkerung, Start-ups, KMUs bis Grosskonzernen, dem öffentlichen Sektor, Bildung und Weiterbildung. "Die digitale Zukunft der Schweiz ist für alle von allen."

 

Teslas oberste Führungsetage

Zahnd war bis Ende 2020 einer der engsten Mitarbeiter von Tesla-Gründer Elon Musk, wie Digitalswitzerland schreibt. Als Europa-Chef habe er den Model-3-Verkauf, die Vorbereitungen der Gigafactory in Berlin, die Expansion des Supercharger-Ladenetzes und den Ausbau der Service-Infrastruktur verantwortet.

Bereits zuvor war er in der obersten Führungsebene des Elektroautoherstellers. Seit 2016 etwa als Vice President Global Supply Chain. Zu seinen weiteren früheren Arbeitgebern zählen ETA SA Manufacture Horlogère Suisse (eine Tochterfirma der Swatch Group) und Ikea.

 

Furrer wechselt in Vorstand

"Sascha Zahnd ist einer der eindrücklichsten Spitzen-Manager der Schweiz mit viel internationaler Erfahrung. Er steht für Innovation, Transformation und Unternehmertum", sagt Marc Walder, Gründer von Digitalswitzerland.

Ivo Furrer wechselt per 1. Juli in den Vorstand von Digitalswitzerland. (Source: zVg)

"Wir können mit ihm neue Impulse setzen und Digitalswitzerland strategiekonform weiterentwickeln", ergänzt Ivo Furrer, der aktuelle Präsident von Digitalswitzerland. Furrer hatte bereits bei seinem Amtsantritt angekündigt, dass er die Präsidentschaft nach drei Jahren abgeben würde. Er werde sich jedoch als ordentliches Mitglied des Executive Committees (Vorstand) weiterhin einbringen.

FDP-Nationalrat Marcel Dobler soll Vizepräsident bleiben. Ein entsprechender Antrag soll ebenfalls von der Generalversammlung bestätigt werden.

 

Vergangenen Oktober beschlossen die Mitgliederversammlungen von Digitalswitzerland und ICTswitzerland die Fusion unter dem Namen "Digitalswitzerland". Seit Anfang Jahr ist die neue Konstellation am Start. Im Interview spricht Präsident Ivo Furrer spricht über Pläne und Herausforderungen. Lesen Sie hier mehr dazu.

 

 

Webcode
DPF8_213799

Kommentare

« Mehr